avodaq IT

Instinct for Success

SMART IT-SOLUTIONS. SYSTEM-INTEGRATION. CONSULTING.

Instinct for Movement

News avodaq AG Instinct for Success Engagement

News

 

avodaq & friends  zum 10. Mal bei den Cyclassics vertreten

Auch 2016 hat die avodaq wieder erfolgreich an den Cyclassics teilgenommen. Bereits das 10. Jahr in Folge fand sich eine motivierte Gruppe von insgesamt 20 Kollegen und Freunden für das avodaq & friends Team. Die Mehrheit absolvierte erfolgreich die 55 bzw. 60km, drei Teilnehmer aus unserem Team trauten sich sogar an die 100 km.

Gemeinsam mit insgesamt 20.000 Jedermänner und – frauen und 160 Profis gingen unsere Sportler am Sonntagmorgen in der Hamburger Innenstadt an den Start und lieferten sich ein spannendes und erfolgreiches Rennen. Wir sind stolz auf unsere Kollegen und freuen uns jetzt schon auf die Cyclassics 2017!

 

 

 

Traineeprogramm für System Engineers startet im September in Frankfurt

Das Auswahlverfahren ist abgeschlossen und die Teilnehmer für das avodaq Traineeprogramm 2016 stehen fest! Startschuss für unsere sieben Trainees ist am 1. September. In den ersten vier Monaten stehen vielseitige fachliche Workshops auf dem Programm, um die notwendigen Grundlagen zu schaffen.

Die Mischung aus festem Rahmenprogramm und individuellen Ausgestaltungsmöglichkeiten - diesmal insgesamt zwei Wochen Self-Study - bietet spannende Herausforderungen sowohl für Trainees als auch für Trainer. Der erste Meilenstein steht mit der „CCNA Routing & Switching“-Prüfung Ende September 2016 für alle Teilnehmer bevor.

 

Das avodaq Büro in Frankfurt

 

Fisherman`s Friend Strongmanrun April 2016

Die avodaq hält sich fit! Beim Strongman Run am 16. April haben sich 3 "avodaq Strongmen" den Herausforderungen von 20 Hindernissen auf einer Strecke von 10km gestellt.

Wir freuen uns so sportliche und furchtlose Mitarbeiter zu haben. Weiter so Jungs!

Nächste Herausforderung: Hamburg Cyclassics

 

Veranstaltungen im April & Mai

 

Unser Ziel ist es immer einen Schritt voraus zu sein. Um diesem Ziel gerecht werden zu können, haben wir uns in diesem Jahr etwas Besonderes für unsere Kunden einfallen lassen:

Auf der ConhIT in Berlin vom 19.-21. April informieren wir sie exklusiv über aktuelle Themen und Projekte speziell aus dem Bereich Healthcare.

Im Mai beginnen wir mit einer neuen spannenden Veranstaltungsreihe. Der Kunde mit seinen Bedürfnissen steht für uns hierbei im Mittelpunkt.

Der erste Termin wird am 24. Mai in Hamburg stattfinden. Sie sind Neukunde und möchten uns in entspannter Atmosphäre Kennenlernen? Informieren Sie sich gerne per E-Mail info@avodaq.com oder telefonisch +49404132670

Folgetermine für unsere Kunden & Interessierte im Süden werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Networkers München


Am 18.03.2016 fand die traditionelle avodaq Networkers statt. Die Networkers ist eine interne Veranstaltung für die technischen Mitarbeiter der avodaq und findet zweimal jährlich statt, um sich gegenseitig über aktuelle Themen im IT Bereich und Interne Veränderungen zu informieren.

Der Director Advanced Services begrüßte insgesamt über 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Räumlichkeiten der Münchner Niederlassung, um die aktuellen Trends im Bereich Infrastruktur vorzustellen und zu diskutieren. Nach einem kleinen Rückblick auf 2015 und die Aussichten in 2016 ging es in die technischen Themenschwerpunkte. Die jüngsten Erkenntnisse der Cisco Live in Berlin, bei der avodaq mit 5 Kollegen vertreten war, wurden in verschiedenen Vorträgen vorgestellt:

• Überblick Meraki
• Instant Access
• QoS Strategien für Collaboration Developments
• Wireshark 2.0
• Zertifikate
• Cisco Licensing

Zahlreiche zielführende Diskussionen und Whiteboard Sessions im Anschluss machten die Veranstaltung erneut zu einem Erfolg. Die Planungen für die nächste Networkers haben längst begonnen.

 

 

 

Aktualisierung Faxnummern Frankfurt & Berlin

 

Bitte beachten Sie die Neuerungen der Faxnummern an unseren Standorten Frankfurt und Berlin.

 

Frankfurt +49.69.50 50 77 809

Berlin +49.30.72 61 61 709

 

avodaq auf der ConhIT vom 19.-21.April in Berlin

 

Auf der conhIT in Berlin zeigt der Cisco Connected Health Pavilion auch in diesem Jahr wieder die neuesten Informations- und Kommunikationstechnologien für eine vernetzte und mobile Gesundheitsversorgung. Die eHealth und Telemedizin Innovationen und IT Lösungen erleichtern nicht nur die Arbeit der Ärzte und medizinisches Personal, sondern auch die medizinische Versorgung der Patienten.

Die ConhIT ist eine der bedeutendsten Healthcare IT Messne mit mehr als 6.000 Besuchern.

Als führender Anbieter von IT-Kommunikations- und Infrastrukturlösungen ist avodaq seit Jahrzehnten wichtiger Partner im Gesundheitswesen. Auf unserem Stand in Halle 2.2, Stand E101 informieren wir Sie über unser ganzheitliches Angebot.

 

Neue Adresse in Frankfurt

 

Ab sofort finden Sie uns in Frankfurt unter folgender Adresse:

avodaq AG
Hanauer Landstr. 126-128
60314 Frankfurt

 

Social Media Week 22.-26.Februar @Hamburg


Die Social Media Week ist eine der führenden News Plattformen und weltweiten Konferenzveranstaltungen, wo Ideen, Innovationen, Neuigkeiten aus Social Media und neuen Technologien ausgetauscht und diskutiert werden.


Als Partner der SMWHH sorgt die avodaq für eine schnelle und reibungslose WLAN Verbindung.

 

 

Sie suchen nach neuen Herausforderungen?

Auf unserem Online Bewerberportal finden Sie alle offenen Stellen.

 

Sie möchten sich direkt als Consultant Change Management bewerben? Dann klicken sie hier.

 

Veranstaltungen 2016

Auch in diesem Jahr werden wieder Veranstaltungen für Neu- und Bestandskunden stattfinden.

Termine:

1.Breakfastclub Mitte April

2.Breakfastclub Mitte Juni

3.Breakfastclub Anfang November

Consultant Day in Hamburg Ende Juni/Anfang Juli

 

Gerne können Sie sich vorab über Themen und Speaker informieren info@avodaq.com

 

Videodolmetschen in medizinischem Flüchtlingscontainer

08.02.2016, Hafencity Hamburg


„Dorit & Alexander Otto-Stiftung spendet zehn Container mit integriertem Videodolmetschersystem zur medizinischen Flüchtlingsversorgung.


Eine der Herausforderungen der aktuellen Flüchtlingssituation ist es, die sprachlichen Barrieren zu überwinden, die es aufgrund der vielen verschiedenen Nationalitäten gibt. Auch in der allgemeinmedizinischen Versorgung, die in den Erstaufnahmeeinrichtungen der Stadt angeboten wird, ist ein gutes sprachliches Verständnis für eine fachgerechte Behandlung notwendig. Dank einer Förderung der Dorit & Alexander Otto-Stiftung können in Hamburg zukünftig zehn spezielle Container genutzt werden, die neben der medizinischen Grundausstattung über ein hochleistungsfähiges Dolmetscher-System verfügen.“


Den vollständigen Presseartikel der Stadt Hamburg finden Sie hier


Weitere Infos erhalten Sie unter info@avodaq.com, rfrc@avodaq.com oder hier

 

Sponsoring


Im Januar, bei frostigen -2 Grad, haben wir uns mit der Athletin Isabell Teegen, welche wir auf dem Weg zu den Olympischen Spielen unterstützen, zu einer gemütlichen Runde um die Außenalster getroffen.


Isabell ist Leichtathletin in den Disziplinen Mittel-und Langstrecke und studiert Wirtschaftswissenschaften. Bisherige Bestleistungen sind:


• 1500m 4:17,17min (2014)
• 3000m 9:12,80min (2014)
• 5000m 16:04,45min (2015)
• 10000m 34:22,71min (2015)
• 10km 33:43,00min (2015)


Wir freuen uns Isabell auf Ihrem Weg begleiten zu dürfen und wünschen Ihr viel Glück auf ihrer nächsten Station, der EM in Amsterdam.

 

Online Bewerbungen

 

Ab sofort können Sie sich auf unserer Jobs Seite direkt online bewerben

 Online bewerben

 

Neues Jahr 2016

Neue Rufnummern für unsere Standorte Berlin und Frankfurt


Bitte beachten Sie unsere neue Rufnummernverteilung an folgenden Standorten:


avodaq AG
Keithstraße 6
10787 Berlin
Germany

Tel.: +4930726161700

 

avodaq AG
Hanauer Landstr. 312a
60314 Frankfurt
Germany

Tel.: +4969505077800

 

 

SimpliVity neuer Partner der avodaq AG

 

Simplify your IT - das ist die Mission unseres neuen Partners simpliVity.


Seit Oktober bieten wir die hyperkonvergenten Lösungen Omnistack und Omnicube von simpliVity an, welche neben Rechenleistung und Datenspeicher auch alle wichtigen Infrastruktur-Dienste, wie z.B. Virtualisierung, Server, Storage, Backup sowie WAN-Optimierung und Cloudgateway liefern. Mit den simpliVity-Aplliances wird die IT-Infrastruktur im Rechenzentrum wieder vereinfacht und Anschaffungskosten und Betriebsaufwände verringert. Typische Anwendungsgebiete sind Konsolidierungen von Rechenzentren, Hochverfügbarkeitsszenarien und die Realisierung von Außenstellenkonzepten. Effizient, flexibel skalierbar, kostengünstig.

Unsere zertifizierten Techniker unterstützen Sie auch in komplexen Projekten. Sprechen Sie uns gerne auf die neuen Produkte an.

 

Aktuelle Infos zu unseren Veranstaltungen im November

 

Bei unseren Breakfastclubs im November wird sich alles um das Thema Video und Collaboration drehen.

Unsere Redner haben spannende Vorträge über aktuelle Videogeräte, Videotelefonie, Lizenzänderungen im Collaborationbereich und News aus unserer Abteilung des Business Developments vorbereitet.

Bei unserem bereits elften Networkers Day für Top Consultants informiert die avodaq AG gemeinsam mit Cisco Systems über neue Trends. Neben neuen Erfahrungen und Möglichkeiten im Bereich der Unified Communications (UC) geben wir Ihnen einen Ausblick über neue Lösungsansätze durch ALL-IP, was beim Einsatz zu beachten ist und welche Vorteile für ihre Kunden dadurch entstehen.

 

Weitere Infos und Anmeldungen bitte an info@avodaq.com oder hier

 

avodaq goes New York


Laut AHK sind bereits 3700 erfolgreiche Unternehmen in den USA, von denen bereits einige zu unseren Kunden gehören. Wir bieten Ihnen direkt aus unserer Niederlassung in New York homogene globale IT Lösungen.


Ab sofort finden Sie uns hier:


avodaq Inc.
80 Pine Street, Floor 24
New York, NY 10005
Tel.: +1 (212) 752-3164
Fax: +1 (646) 405-1027

 

Save the Date

 

Termine für die nächsten Breakfastclubs:

19.11.2015 Frankfurt

20.11.2015 Hamburg und München

Termin für unseren nächsten Consultant Day:

25.11.2015

 

Virtuelles Klassenzimmer


Junge Patienten der onkologischen Station des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf können jetzt am Schulunterricht in ihrer eigenen Klasse teilnehmen


Eine qualitativ hochwertige Videoverbindung aus dem Hause Cisco Systems vermittelt den Patienten im Krankenhaus, genauso wie den Klassenkameraden, ein Erlebnis als ob er oder sie wirklich anwesend wäre. avodaq hat die Lösung für diesen Einsatz entwickelt und optimiert. Gemeinsam mit der Kinderkrebsstiftung wird Patienten, Eltern und Schule geholfen.


Lesen Sie mehr bei Spiegel-Online unter „Krebs - Wie junge Patienten weiter am Unterricht teilnehmen können“

 

 

 

Aktuelle Stellenauschreibungen

 

Consultant Unified Communications (m/w) - bundesweit

Projektmanager (m/w) - bundesweit

Account Manager (m/w) - bundesweit

Junior Account Manager (m/w) - Hamburg & Frankfurt

Senior Account Manager (m/w) - bundesweit

Trainee System Engineer (m/w) - bundesweit

Studentische Aushilfe für den Empfang (m/w) – Hamburg

Werkstudent für das avodaq Service Center (m/w) - München

 

Vollständige Infos finden Sie hier

Save the Date

 

MLOVE Maker Fest
24 & 25 September 2015
MLOVE Future City Campus

 

Vergangene MLOVE Events Juni 2015

 

MLOVE Teen Camp

Das MLOVE Teen Camp ist eine Erweiterung der MLOVE Smart City Salons, bei denen neue Ideen für die Stadt von morgen in Zusammenarbeit mit innovativen Unternehmen, Start-Ups und der Politik in verschiedenen Veranstaltungen präsentiert und diskutiert werden. Das MLOVE Teen Camp bezieht die jungen Menschen in die kreativen Prozesse mit ein und schließt so die Lücke zu denjenigen, die morgen die Geschicke der Stadt lenken werden.


Ein wichtiges Ziel ist die gegenseitige Inspiration. Die Älteren profitieren von den Gedanken und Ideen der Jüngeren, im Gegenzug erhalten die Jüngeren Orientierung und Ziele für die eigene Entwicklung für Ausbildung oder Studium.


Die Olympiabewerbung von Hamburg stellt für die Stadt eine besondere Herausforderung dar. Die neuen Kriterien des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) für die Vergabe der Olympischen Spiele fordern Nachhaltigkeit und Förderung der Olympischen Bewegung. Viele der in den MLOVE Salons diskutierten Themen beinhalten vorrausschauendes Denken und Nachhaltigkeit.


Das MLOVE Teen Camp hat sich Ende Juni Teenagern im Alter von 16-20 Jahren gewidmet, um sich der Thematik der Olympischen Spiele in Hamburg zu widmen. Insgesamt 25 Teilnehmer lauschten den spannenden Vorträgen von Andreas Kusch CEO der avodaq AG zum Thema Smart City, Bastian Schäfer Innovation Manager bei Airbus, John Baekelmans CTO von Cisco, Mirko Bass von Cisco, Dr. Caroline Werkmeister vom UKE, Benjamin Scharfenberger von der HPA und Daniel Kusch (18), dem jüngsten Redner dieser Veranstaltung. Zusätzlich zu Vorträgen über Zukunftstvisionen und Smart City & Health fanden 6.Workshops statt, um Gehörtes Revue passieren zu lassen.


Das nächste MLOVE Teen Camp für Ende des Jahres ist jetzt schon in Planung.

Hier ein kleiner Eindruck des Events.

 

MLOVE Con Festival

Vom 24. bis 26. Juni fand in der Hamburger HafenCity auf dem MLOVE City Campus das MLOVE ConFestival zum Thema “Smart City” statt.


In verschiedenen Ausstellungscontainern haben die Akteure der Stadt Hamburg aktuelle Smart City-Projekte vorgestellt und konnten somit ein Teil des Container Campus zu werden. Außer der avodaq AG konnten bereits weitere Partner gewonnen werden: die Hamburger Port Authority (HPA), Cisco, Audi, Schneider Electric, IBM, und Startups wie Protonet oder Floatility.


Das MLOVE ConFestival stellt eine Mischung aus Konferenz & Festival dar und hat einmalig in der Hamburger Hafen City stattgefunden. Im Mittelpunkt dieses Events stand alles rund um die Thematik „Smart Cities“. Referenten aus aller Welt trugen Erfahrungen aus den Smart Cities San Francisco, Malmö, Mailand, Amsterdam und New York vor.

 

avodaq auf dem Future City Campus, Hamburg 2015

 

Die avodaq AG zählt zu den teilnehmenden Partnern und unterstützt die von MLOVE organisierte temporäre Ausstellungs-und Aktionsfläche im Sommer 2015 in der Hamburger HafenCity in Form einer Seecontainer Konstruktion. Die Fläche, die von den Betreibern als innovative Dialogplattform konzipiert ist, beschäftigt sich bis September 2016 mit nachhaltiger Stadtentwicklung mit speziellem Fokus auf Fragestellungen der „Smart City“ und der digitalen Stadt. Es werden urbane nachhaltige Lebenswelten in unserer digitalen Gesellschaft von morgen erarbeitet und präsentiert. Zusätzlich zum Showroom verschiedener Hamburger Smart City Projekte gibt es einen Meeting Space, ein Maker Lab und es entstehen ein Café sowie Kunst und interaktive Aktionsfläche. Weiterhin präsentiert wird „Future City 2025“, eine urbane Zukunftsvision im Sinne einer begehbaren Zeitmaschine, die im Rahmen eines kollaborativen Workshops mit internationalen Experten verschiedener „Smart Cities“ und mit Hamburger Kreativen & Jugendlichen auch im Hinblick auf Olympia 2024 gestaltet wird.
Für die Zusammenarbeit auf dem MLOVE Campus bieten sich auch für avodaq Partner verschiedene Möglichkeiten an: Diese umfassen Sonderveranstaltungen, Meetingpoint für Delegationsreisen,Ausstellungsflächen, Hospitality, Coop-Marketing, und Teilnahme am MLOVE ConFestival mit Sonderkonditionen.

 

MLOVE Smart City Salon „Smart Home“

 

Die vergangene Veranstaltung des MLOVE Smart City Salon fand in der Zukunft des Wohnens statt: dem Mittelweg 169. Das Gebäude wird schon bald Platz für 37 hochmodern und hochintelligente Mieteinheiten bieten. Mit Hilfe von Cisco und dem „Internet of Things“ wird das Gebäude in der Lage sein, Dinge automatisch zu reproduzieren nachdem z.B. ein Bewohner es verlassen hat. Sobald dieser das Gebäude erneut betritt wird das Haus jedes Mal wieder auf die persönlichen Einstellungen zurückkehren.


Bei dieser Veranstaltung ging es darum, Partnern und Presse, Kunden und Investoren, als auch Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz einen Einblick in das Projekt zu geben. Lars Hinrichs nutze seine Gelegenheit, um allen Interessenten die Besonderheiten des Gebäudes vorzustellen. U.a. werden die Bewohner schon an der Tür durch ihre Smartphones erkannt. Familienmitglieder, Freunde oder Nachbarn erhalten gesonderte Codes, um dauerhaft begrenzten Zugang des Gebäudes zu gewährleisten. Diese Vorgänge gesteuert werden können sogar bequem von unterwegs übers Smartphone geregelt werden.


Auch Heizung, Energie und Wassernutzung sind so geregelt, dass z.B. Badezimmer und Wasser der Dusche schon erwärmt sind sobald man es betritt. Die Garage wird mit E-Dockingstationen ausgestattet und vor dem Haus wird eine voll automatische Packstation vorhanden sein, sodass die Paketzustellung und deren Annahme keine zeitlichen Probleme mehr bereitet.


Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Veranstaltung dieser Eventreihe.

Fotos finden sie hier.

 

 

Save the Date

 

Termine für die nächsten Breakfastclubs:

16.06.2015 Hamburg

17.06.2015 Berlin

30.06.2015 Frankfurt

01.07.2015 München

 

Auszeichnung für Change Management 2015

 

avodaq AG

Erfolg ist keine Eintagsfliege

Seit 1997 ist avodaq führender Anbieter von IT-Kommunikations- und Infrastrukturlösungen – heute an sechs Standorten weltweit: Berlin, Frankfurt, Hamburg, München, Singapur und New York. Mit rund 120 hochqualifizierten Mitarbeitern erwirtschafteten wir 2015 über 33 Mio EUR Umsatz.

avodaq steht als Systemintegrator für Qualität und Zuverlässigkeit, sowie für überlegene Expertise: Wir realisieren erfolgreich Projekte, bei denen andere bereits kapituliert haben.

Wir bieten unseren Kunden qualifizierte Dienstleistungen, termingerechte Beschaffung von Hard- und Software, als auch zuverlässige Service-, Wartungs- und Betriebsleistungen an.

avodaq ist mehr als ein Systemintegrator: Unser Produktportfolio beinhaltet Training genauso wie umfangreiche Change Management Maßnahmen. So sorgen wir dafür, dass die von uns entwickelten IT-Lösungen von den Mitarbeitern unserer Kunden optimal genutzt werden und zusätzliche Mehrwerte schaffen.

Von unseren deutschen Standorten Hamburg, Berlin, Frankfurt und München betreuen wir Kunden in Deutschland (darunter eine Reihe von DAX-Unternehmen), Europa und Nordamerika. Seit 2006 sind wir in Singapur für unsere multinationalen Kunden im asiatischen Raum einschließlich Australien und Neuseeland da. Dort bedienen wir sie mit derselben hohen Qualität wie es unsere europäischen und nordamerikanischen Kunden gewohnt sind.

Instinct for Success

Unser Gespür – Ihr Erfolg

Wir haben eine Leidenschaft für Technik – und einen ausgeprägten Scharfsinn. Aus dem breiten Angebot des IT-Marktes entwickeln wir die Lösung, die Ihnen größtmöglichen Erfolg garantieren, mit zertifizierter Qualität.

Um einer neuen Herausforderung erfolgreich zu begegnen, bedarf es zweier Dinge: Know-how und Instinkt. Nicht jede „Innovation“ wird von uns deshalb sofort unkritisch übernommen. Für uns zählt: Wir wollen unseren Kunden einen ehrlichen Nutzen anbieten.

Dafür investieren wir massiv in qualitätssichernde Maßnahmen: Wir haben nicht einen Besten, sondern ein Team der Besten. Junge Ingenieure durchlaufen eine intensive 6-monatige Ausbildung, bevor sie mit Bedacht an reale Projekte geführt werden. Regelmäßig legen unsere Kollegen neue Prüfungen ab, die Ihre Entwicklung zertifizieren – darunter die anerkannteste und schwierigste zum Cisco Certified Internetwork Expert (CCIE) für Systemingenieure. Wir haben weltweit mit den höchsten Anteil an hoch- und höchstwertig Cisco -zertifizierten Mitarbeitern.

Doch die technische Umsetzung einer Lösung ist nur die eine Seite der Medaille. Im Projektmanagement und im Service arbeiten wir ebenfalls nach zertifizierten Standards (PRINCE2 und ITIL). Auch hier legen unsere Spezialisten entsprechende Prüfungen ab.

Engagement

Wir leben das Netzwerken

Unser Engagement in Verbänden ist langfristig und strategisch ausgelegt. Dabei fokussieren wir wichtige und starke Vertretungen in unserem Heimatmarkt sowie in dem Wachstumsmarkt Fernost.

BITKOM

Die BITKOM ist die Interessensvertretung der in Deutschland ansässigen IT Industrie gegenüber Politik und Gesellschaft.

Deutsche Außenhandelskammer (AHK) in Singapur

Die Deutsche Außenhandelskammer (AHK) in Singapur ist ein wichtiger Anlaufpunkt für deutsche Unternehmen in Singapur und Südostasien. Auch für unsere Kunden. Als einer der wenigen exklusiven GOLD-Member unterstützen wir die Tätigkeiten der Kammer im besonderen Maße.

Asien Pacific Ausschuss (APA)

Die Interessensgemeinschaft in Asien tätiger deutscher Unternehmen trägt neben BDI, DIHK, BGA und Bankenverband den Asien Pacific Ausschuss (APA) der deutschen Wirtschaft. Der APA bündelt wirtschaftliche und wirtschaftspolitische Anliegen der deutschen Wirtschaft mit Interessen in der Region.

Instinct for Tomorrow

Megatrends

Veränderung gleich Chance?

Veränderung ist die Konstante in der IT-Welt. Doch nicht jede Veränderung bringt am Ende die Vorteile, die laut versprochen werden. Es gilt, die wirklich Relevanten zu erkennen – und sie rasch zum Vorteil des Kunden zu nutzen.

Mega-Trends beeinflussen unsere Welt in erheblichem Umfang. Fast immer stehen sie im Zusammenhang mit den Entwicklungen der IT-Industrie. Wir sind durch unsere Expertise und unser Handeln mehr als nur aufmerksamer Beobachter dieser Entwicklungen.

Es gehört zu unseren Aufgaben die Veränderungen im Detail zu verstehen und unsere Kunden in Bezug auf Auswirkungen und Maßnahmen zu beraten. Auch hier kommt es auf den Instinkt an, die richtige Witterung, mit der wir erkennen, welche Auswirkungen Veränderungen nach sich ziehen werden. Drei Entwicklungsbereiche stehen dabei zurzeit im Fokus: IT – Cloud as a Service, Industrie 4.0 sowie Bring Your Own Device.

Cloud – IT as a service

Mobilisieren Sie Ihre IT

Die „Cloudisierung“ der IT verändert unser Verhalten und somit auch die IT. Denn die Vielfalt der über das Internet erreichbaren Angebote, die mit mobilen Endgeräten verfügbar sind, stellen die IT vor wachsende Herausforderungen.

Vom Endgerät aus betrachtet ist der Ursprung eines IT-Dienstes für den Benutzer nicht mehr auszumachen. Er nutzt und konsumiert ganz selbstverständlich nach Lust und Laune seine Daten und Anwendungen scheinbar aus einer „Wolke“. Für ihn zählt nur, dass alles schnell und individuell zur Verfügung steht. Das heißt für die IT: wachsende Agilität und Flexibilität – zu stetig sinkenden Kosten.

Die technischen Möglichkeiten sind immens: Server und Client-Virtualisierung, Breitband-Internet, standortunabhängige Data Center Architekturen, Laptops, Tablets und Smartphones, HTML Portale und Soziale Medien finden rasanten Einzug in die Unternehmens-IT und verändern auch dort die Anforderungen.
Häufig vorkommende Vokabeln in den Foren und Diskussionen wie Public-, Private-, Trusted-, German-, Inter-, Hybrid-Clouds erschweren den Überblick. Welche ist wichtig? Welche ist richtig? Wir erörtern mit unseren Kunden den Nutzen einer Cloud-Lösung für ihr Unternehmen und beraten, wie welche Cloud-Strukturen zum Einsatz kommen können.

Industrie 4.0

Die Revolution der Produktion

Viele Experten sehen uns an der Schwelle einer neuen industriellen Revolution. IT und Internet ermöglichen dabei eine neue, hochflexible Großserien-Produktion mit starker Individualisierung der Produkte.

Bundeskanzlerin Merkel hat es erkannt: „Es ist wichtig, dass wir die Industrie 4.0 Entwicklung gestalten.“ IT ist dafür die elementare Grundvoraussetzung, damit sich im Internet der Dinge Prozesse und Verfahren in einer neuen Qualität automatisieren. Selbstoptimierung, Selbstkonfiguration und Selbstdiagnose sind Merkmale einer Entwicklung, die zeigen, wie intelligent die Produktion von morgen sein wird.

Wir bei avodaq haben die Chancen von Industrie 4.0 sehr frühzeitig erkannt und sind bestens vorbereitet, um unsere Kunden von Seiten der IT umfassend zu beraten.

Bring your own device

Meine IT ist Eure IT

Wenn IT dem Menschen Freude bereitet, dann ist sie auch erfolgreich. Die wachsende Zahl von IT- Intensivnutzern belegt das. Auch am Arbeitsplatz ist das eigene Endgerät dabei – welche Chancen und Risiken bringt dies für Unternehmen?

Bequemes Shopping rund um die Uhr in Online-Shops, mit einem Klick Antworten aus einer unendlichen Informationsfülle finden, soziale Kontakte im privaten Netzwerk pflegen – die Menschen sind es gewohnt, IT jederzeit, überall, bequem und unkompliziert zu nutzen. So tragen sie ihre „private IT-Lösung“ auch an ihren Arbeitsplatz, da sie die Nützlichkeit nicht missen wollen.

Natürlich erscheint es aus der Arbeitgeber-Perspektive praktisch und effizient zu sein, wenn auch das Arbeiten am Arbeitsplatz auf dem privaten Endgerät erfolgt. Aber das Kostendenken allein ist zu kurz gesprungen: Unternehmen müssen Strategien entwickeln, um die sich daraus ergebenden Chancen und gleichfalls die Risiken gegeneinander abzuwägen.

avodaq berät Unternehmen und entwickelt dafür Lösungen, die für Sinn und Sicherheit stehen.

Lösungen

Schlau beraten – mit Smart IT

Wir zerbrechen uns den Kopf, damit die IT Ihnen später kein Kopfzerbrechen bereitet. Das Ergebnis sind Smart Solutions, die individuell an Ihre Bedürfnisse und Anforderungen angepasst sind, und Ressourcen schonen.

Smart IT

Lösungen

Smart Solutions – Zeit, Wege und Energie sparen

Remote Expert

Der Remote Expert ist immer da, wenn sonst niemand da ist. Durch eine qualitativ sehr hochwertige Videotelefonie kommen beratende Person und Experte zusammen, aus Distanz wird Nähe und Vertrauen. Der Experte hilft – und kann mit spezieller Software die Ein- und Ausgabegeräte am entfernten Standort steuern und somit die zu beratende Person vollumfänglich bedienen – so wie zum Beispiel an einem Schalter in einer Behörde oder Bank.

Smart city

Städte wachsen – und damit auch ihre Herausforderungen. Wie managed man knappe Ressourcen wie Energie und Wasser effizienter? Oder den Müll? Smarte IT-Lösungen helfen, die großen Fragen einer Stadt zu beantworten. Zum Beispiel auch bei der Parkplatzsuche. So werden in einigen Städten bereits heute Autofahrer am Zielort per Navigationssystem gleich zum nächstgelegenen Parkplatz geleitet. Ganz smart.

Smart Building

Muss ein IT-System im Rechenzentrum und Arbeitsplatz auch nachts und am Wochenende mit voller Leistung laufen? In einem Smart Building können Netzwerkanschlüsse und Telefone in den Energiesparmodus versetzt werden, sobald im Büro das Licht aus ist. Und sobald viele Büros nicht mehr besetzt  sind, können auch Server mit verminderter Leistung betrieben werden. In der Summe entsteht so ein erhebliches Energiesparpotential. Intelligente Gebäude – ein ökologisches Investment.

Lösungen

IT braucht Change Management

Nur wenn Menschen ihre IT am Arbeitsplatz annehmen und nutzen, kann sie ihre effizienzsteigernde Wirkung voll entfalten. Change Management motiviert den Einzelnen und sorgt dafür, dass Teams besser zusammenarbeiten.

Effizienzsteigerung – dafür reichen heute nicht mehr einfach zu bedienende Kommunikationsmittel. Erst in Kombination mit aktiv praktiziertem Change Management stellen sich die gewünschten Effekte ein und man erreicht eine Zusammenarbeit, die von mehr Präzision und Vertrauen geprägt ist.

Change Management verlangt drei Schritte: Verstehen, Erkennen und Anwenden. Genau diesen Weg gehen wir mit unseren praxiserprobten Methoden und Mitteln. Wir vermitteln dafür den Umgang mit Video-, Telefon-, Chat- und Online-Konferenzen im Kontext mit Ihren Prozessen und Tätigkeiten im Unternehmen.

So schaffen die Kollegen im Team gemeinsam den Wandel, den Change – und Sie schöpfen die Stärken ihrer neuen Kommunikationslösung voll aus.

Hin und wieder bedarf es den berühmten Kicks, damit es läuft – aber dann läuft es!

Lösungen

Abgestimmte Designs und Experten-Knowhow nutzen

Cisco ONE Enterprise Networks

Die Cisco Open Network Environment (ONE) Enterprise Networks Architecture erweitert das SDN-Konzept durch umfassende Transparenz für die physische und virtuelle Infrastruktur. Unter Einsatz des Cisco Application Policy Infrastructure Controller (APIC) Enterprise-Moduls schafft sie sowohl in Zweigstellen als auch in der Zentrale eine Infrastruktur, die offener, umfassend programmierbar und stärker automatisiert ist. Anwendungen und Netzwerke erkennen sich gegenseitig.

Cisco Unified Data Center

Das Cisco Unified Data Center verbessert die Wirtschaftlichkeit von Rechenzentren indem Computing, Storage, Netzwerk, Virtualisierung und Management auf einer zentralen Plattform zusammengeführt werden. Dadurch wird der Betrieb vereinfacht und die Flexibilität gesteigert – zwei entscheidende Aspekte für Cloud Computing und IT-as-a-Service.

Cisco Collaboration Architektur

Anders als bei rein technischen Architekturen bezieht die Cisco Collaboration Architektur den Endbenutzer und die individuellen örtlichen Umstände mit ein. Die Arbeit am Schreibtisch, ein Termin mit Teamkollegen per Videokonfernz oder die Teilnehme an einem Online-Meeting sind elementare Parameter einer Collaboration Architektur. Ein erstklassiges Fundament bestehend aus typischer IT-Infrastruktur wird mit modernen Anwendungen der Kommunikationstechnik in Einklang gebracht.

Data-Center

Das Herz der IT-Service-Erzeugung und Datenspeicherung

Server

Der Generator der IT. Heute virtualisiert, das heißt, eine Hardware trägt viele Server. Der Server ist nur noch eine logische Einheit mit einem Betriebssystem – irgendwo im Rechenzentrumsverbund.

High Density Switching

Wo viele Daten in kürzester Zeit bewegt werden, braucht man hohe Bandbreiten, Zuverlässigkeit, Schnittstellenflexibilität und ein Auge auf die Aufwände in der Verkabelung.

Storage

Speicher sind elementar in der Datenverarbeitung: Als Backup, als schnelles Medium zum Sichern oder Abrufen von Informationen oder für höchste Ansprüche in der Echtzeitverarbeitung.

Data Center Management

Die Regelung des „geordneten Geschäftsverkehrs“: Routinen, Provisionierung, Überwachung und Life-Cycle-Management.

Hypervisor

Das Herz eines virtualisierten Rechenzentrums. Virtuelle Maschinen (Server) werden hier logisch von der Hardware getrennt, kreiert, verwaltet und orchestriert.

Desktop- und Anwendungs- Virtualisierung

Die Trennung der Anwendung von Client-Hardware und Betriebssystem ermöglicht den flexiblen Umgang mit der Anwendung – wenn man verbunden ist.

Netzwerke

Die optimale Infrastruktur für Ihren Datentransport

LAN

Ein LAN setzt auf den Übertragungsstandard Ethernet, der der Übertragung der IP-Pakete im Netzwerk dient. Switche und Router sind die Schalteinheiten für Daten aller Art.

WLAN

Die Geschwindigkeiten im WLAN steigen mit bald jeder zweiten neuen Endgerätegeneration deutlich. Die WLAN Infrastrukturen müssen entsprechend mitwachsen und intelligenter werden.

WAN

WANs sind die Fernstrecken im Unternehmensnetz, die durch Service Provider abgebildet werden. Für den WAN-Kunden ist das WAN ein exklusives Medium für seine Zwecke.

Internet

Das zentrale Medium für die Datenübertragung. Es wird von allen zu gleichen Konditionen genutzt. Jedoch verlangt es ausgefeilte Sicherheitsmaßnahmen, die vor Bedrohungen schützen.

Virtual Private Networks

Virtual Private Networks (VPN) bieten mittels Verschlüsselungstechnologie den abhörsicheren Kanal durch ein öffentliches Netzwerk. Für mobile Anwender unverzichtbar.

Service Provider Grade Networks

Service Provider Netzwerke aggregieren den Datenverkehr der gesamten Kundschaft im Access-Layer, transportieren ihn über die Backbone-Strukturen und verteilen ihn weiter an benachbarte Service Provider.

Lösungen

Collaboration braucht Austausch

Erfolg ist kein Soloprodukt, sondern ein Gemeinschaftswerk. Collaboration hat das Ziel, die Zusammenarbeit im Team zu verbessern. Mit den technischen Möglichkeiten des „wie-wo-was-auch-immer-miteinander-kommunizierens“.

Unsere Collaboration-Lösungen bestehen aus verschiedenen miteinander kombinierbaren Bausteinen, wie z.B. Telefon, Chat, Video, etc. Sie funktionieren zuverlässig und sind einfach in der Bedienung. Mit aktivem Change Management führen wir die Kollegen an die Geräte und Anwendungen heran, schaffen das Verständnis für den Nutzen und zeigen die Verbindung von Arbeit und Technik an praktischen Beispielen.

Aber ist ein Telefon überhaupt noch ein Telefon? Ja und Nein. Die Technik, die der Nutzer nicht sieht oder gar verstehen muss, ist heute Voice over IP (VoIP) mit einer Telefonanlage, die als Software auf einem Server im Rechenzentrum realisiert ist. Seit dem Ende der 90er Jahre wurde die klassische ISDN oder analog Technik innerhalb von nur 15 Jahren nahezu vollständig abgelöst.

Die Evolution im Endgerätemarkt geht weiter: mit Smartphones, Softphones, Tablet-Computer-Phonen oder Videotelefonen. Themen wie Bring Your Own Device (BYOD) weisen den weiteren Weg.

Austausch
Besser kollaborieren – mit der richtigen Kombination an Bausteinen

Lösungen

Security schafft Vertrauen

Security – ein unverzichtbarer Bestandteil zur vertrauensvollen Nutzung und zugleich ein Thema, dass in nächster Zeit Konjunktur haben wird. Wir wappnen Ihre IT, um sie vor unerlaubten Zugriffen zu schützen.

Effizienzsteigerung – dafür reichen heute nicht mehr einfach zu bedienende Kommunikationsmittel. Erst in Kombination mit aktiv praktiziertem Change Management stellen sich die gewünschten Effekte ein und man erreicht eine Zusammenarbeit, die von mehr Präzision und Vertrauen geprägt ist.

Change Management verlangt drei Schritte: Verstehen, Erkennen und Anwenden. Genau diesen Weg gehen wir mit unseren praxiserprobten Methoden und Mitteln. Wir vermitteln dafür den Umgang mit Video-, Telefon-, Chat- und Online-Konferenzen im Kontext mit Ihren Prozessen und Tätigkeiten im Unternehmen.

So schaffen die Kollegen im Team gemeinsam den Wandel, den Change – und Sie schöpfen die Stärken ihrer neuen Kommunikationslösung voll aus.

Hin und wieder bedarf es den berühmten Kicks, damit es läuft – aber dann läuft es!

IT Security

Lösungen

Mehr Können schafft Mehrwerte

Bei avodaq finden Sie nicht nur ein breites Leistungsspektrum für Projektdienstleistungen. Wir liefern auch Hard- und Software-Komponenten weltweit und schaffen mit Change Management Akzeptanz für neue Lösungen.

Wir fangen früher an, dafür hören wir später auf. Unsere Dienstleistung beginnt vor der Implementierung mit der Beschaffung. Und nach der Implementierung kümmern wir uns um die sensibelste Schnittstelle überhaupt: die zum Menschen. Präziser: die zu Ihren Mitarbeitern. Durch persönliche Betreuung bauen wir Barrieren ab und helfen, dass Ihre IT schneller „auf Touren“ kommt und Mehrwerte schafft.

Leistungsspektrum

Am Ende zählt, was wir für Sie leisten

Beratung

Unsere Kernkompetenz als erfahrener Experte der Kommunikationstechnik.


Design und Architektur

Systemübergreifendes Know-how ist die Grundlage für abgestimmte Lösungen.
Der Blick über den eigentlichen Projektumfang, hin zu benachbarten Themen, ist von hoher Wichtigkeit.


Beschaffung und Lieferung

Zügige und koordinierte Lieferungen stehen im Mittelpunkt des Projekterfolges.
Wir liefern unsere Waren weltweit an unsere Kunden.


Planung und Projektmanagement

Unsere Projektmanager arbeiten durchweg nach den Vorgaben PRINCE2 (PRojects IN Controlled Environments).


Implementation

Die Installation und Implementierung von verschiedenartigen Systemen ist für uns mit unserer gelebten Teamarbeit kein Problem. Zertifiziertes Wissen steht jederzeit zur Verfügung und sichert die Qualität.


Abnahme und Übergabe

Sorgfalt ist oberstes Gebot: Wir machen Ihre Fachabteilung mit der neuen Technik vertraut und weisen Sie fachgerecht ein.

Change Management

Wir machen Ihre Mitarbeiter fit. Das Abholen der Mitarbeiter im Unternehmen ist die wichtigste Disziplin nach der technischen Übergabe. Das Ziel: Die Benutzer sollen die neuen Möglichkeiten in ihren Arbeitsalltag einbauen.


Betrieb

Die Administration: zuverlässig, flexibel und agil. Wir unterstützen Sie aus dem avodaq Service Center (ASC) oder vor-Ort bei allen Belangen der Administration.


Wartung und Service

Unser ASC hilft unseren Kunden an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr und sichert den Betrieb im Störungsfall. Direkte Einbindung der Hersteller-Support-Center jederzeit möglich.


Optimierung

Regelmäßige Überprüfung der Anforderungen gegenüber dem vorhandenen Leistungsstand der installierten Lösungen, sowie Abgleich mit Marktentwicklungen.


Training

Die Vermittlung von praxiserprobten Know-how: avodaq ist seit 1997 einer der erfahrendsten Trainingsanbieter.

Services

Besser helfen – und schnell

Mit einem großen Spezialisten-Team sind wir im avodaq Service Center (ASC) für Sie da. Bei allen IT-Fragen nach erfolgreichem Projektabschluss, an 365 Tagen. Für individuelle Kunden-Anforderungen haben wir flexible Supportmodelle.

3rd Level Support/Helpdesk

Unsere Kunden betreiben ihre Systeme in Eigenregie. Sie möchten nur gelegentlich komplexe Fragen mit einem Experten diskutieren oder eine zweite Meinung einholen. Tritt eine Störung auf oder ist die Unterstützung des Geräteherstellers notwendig, treten unsere auf Serviceprozesse geschulten System-Ingenieure in Aktion.

Betrieb

Wir übernehmen die Verantwortung für kleine Teilbereiche oder ganze Einheiten der IT-Infrastruktur. Dabei können wir uns den Standards und Prozessen unserer Kunden nahtlos anpassen, als wären wir Teil der internen IT-Organisation.

Managed Service

Unsere Kunden bestimmen ihre eigene Fertigungstiefe und beziehen den offenen Bedarf individuell und nach Verbrauch. Wir liefern IT-Dienste aus der „Steckdose” und rechnen nach einem gewünschten Muster ab.

Instinct for Cooperation

Partner

Partner

A’s work with A’s

Wir legen Wert auf höchste Qualität, nachhaltigen Service, kontinuierliche Innovationen und langfristige Innovationen. Deshalb setzen wir für unsere Lösungen auf Produkte und Architekturen der weltmarktführenden Hersteller.

Unsere Partner

Cisco Systems
Unser Schwerpunkt liegt auf den Systemen von Cisco Systems. Die Säulen bilden dabei die Technologiefelder Enterprise Networks, Data Center, Collaboration, Security und Smart Solutions.

Microsoft
Microsoft ist ein wichtiger Partner bei Betriebssystemen, Hypervisor, E-Mail, Directory, Network und Collaboration Services.

Riverbed
Riverbed zeichnet sich durch hervorragende Lösungen bei der Beschleunigung und Absicherung kritischer Verbindungen in Wide Area Netzwerken aus.

Weitere Partner

Unsere Partner

Die Größten plus die Größten auf ihrem Gebiet

Netapp
Netapp bietet herausragende Systeme im Storage Bereich des Data Centers.

EMC²
EMC² bietet herausragende Systeme im Storage Bereich des Data Centers.

VMware
VMware ist der weltweit führende Hersteller von Virtualisierungs-Lösungen im Data Center und auf dem Endgerät.

Derdack
Derdack sorgt mit modernen Alarmierungssystemen für schnelle Hilfe in kritischen Situationen.

Sikom
Sikom ist ein führender deutscher Hersteller ausgereifter Call Center Software.

Bucher & Suter
Bucher & Suter ist bei komplexen Herausforderungen im Call Center Umfeld Zulieferer von Spezialsoftware und Expertise.

JDM Software
JDM Software mit dem Produkt Peter Connects bietet eine sehr verbreitete Lösung für eine zentrale Telefonvermittlung.

Enghouse (Andtek)
Enghouse (Andtek) verfügt über anerkannte und sehr geschätzte Funktionserweiterungen für Cisco Telefonie-Lösungen.

Jabra
Jabra bietet hochwertige Headsets, die kaum mehr aus dem Arbeitsalltag wegzudenken sind.

Plantronics
Plantronics bietet hochwertige Headsets, die kaum mehr aus dem Arbeitsalltag wegzudenken sind.

Simplivity
Simplivity vereinfacht Ihre IT-Infrastruktur durch hyperkonvergente Lösungen in Rechenzentren und bietet Funktionen wie Backup- und WAN-Optimierung.

Instinct for Career

Jobs

Jobs

Haben Sie den richtigen Instinkt?

Wir suchen neue Kollegen mit Instinct for Success!

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung ausschließlich über unser Online Portal unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins an unsere Personalabteilung.

 

Wir bieten:

  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Homeoffice möglich
  • Flache Hierarchien
  • Fitness First Firmenmitgliedschaft
  • Kindergartenzuschuss
  • täglich frisches Obst & Getränke

 

Aktuell

 

Initiativbewerbung (m/w) - bundesweit

Sie möchten bei avodaq arbeiten, haben aber keine offene Position entdeckt, die zu Ihnen passt?

Dann bewerben Sie sich einfach initiativ bei uns.

 Online bewerben

 

IT-Mitarbeiter für den Anwendersupport (m/w) Hamburg

Ihre Aufgaben
• Anwenderbetreuung persönlich, telefonisch und per Remote
• Mitarbeitereinweisung, Annahme von Störungen und Problemen
• Routing der Störungen an den 2nd Level
• Dokumentation inkl. Statusmeldungen und Berichtserstattungen
• Beschaffung und Bereitstellung der Arbeitsmittel

 Online bewerben

 

 

Account Manager (m/w) - bundesweit

Als Account Manager sind Sie der erste Ansprechpartner unserer Kunden und Repräsentant unseres Unternehmens!


Ihre Aufgaben
• Aufbau und strategischer Ausbau partnerschaftlicher Kundenbeziehungen
• Pflege von Herstellerkontakten
• Positionierung unseres gesamten Produkt- und Lösungsportfolios
• Ausarbeitung und Verhandlung von Angeboten/Rahmenverträgen
• Sicherstellung der Kundenzufriedenheit und Profitabilität

 Online bewerben

 

Junior Account Manager (m/w) - Hamburg & Frankfurt

Als Junior Account Manager sind Sie der erste Ansprechpartner des Kunden. Sie sondieren den Markt, finden passende Verkaufschancen und überzeugen durch Engagement und Kompetenz.


Ihre Aufgaben
• Aufbau und strategischer Ausbau partnerschaftlicher Kundenbeziehungen
• Pflege von Herstellerkontakten
• Positionierung und Präsentation des Produkt- und Lösungsportfolios
• Ausarbeitung und Verhandlung von Angeboten/Rahmenverträgen
• Sicherstellung der Kundenzufriedenheit und Profitabilität

 Online bewerben

 

Senior Account Manager (m/w) - bundesweit

Als Senior Account Manager sind Sie der überzeugende Repräsentant unseres Unternehmens. Sie beherrschen das Vertriebshandwerk und zeigen Kompetenz in verschiedensten Situationen.


Ihre Aufgaben
• Aufbau und strategischer Ausbau partnerschaftlicher Kundenbeziehungen
• Pflege von Herstellerkontakten
• Positionierung und Präsentation des Produkt- und Lösungsportfolios
• Ausarbeitung und Verhandlung von Angeboten/Rahmenverträgen
• Sicherstellung der Kundenzufriedenheit und Profitabilität

 Online bewerben

 

 

Instinct for Connection

Hamburg

avodaq AG
Wendenstr. 21b
20097 Hamburg
Germany

Tel. +49.40.41 32 67 0
Fax. +49.40.41 32 67 129

info@avodaq.com

Frankfurt

avodaq AG
Hanauer Landstr. 126-128
60314 Frankfurt
Germany

Tel. +49.69.50 50 77 800
Fax. +49.69.50 50 77 809

info@avodaq.com

München

avodaq AG
Landsberger Straße 290
80687 München
Germany

Tel. +49.89.44 23 25 0
Fax. +49.89.44 23 25 440

info@avodaq.com

Berlin

avodaq AG
Keithstraße 6
10787 Berlin
Germany

Tel. +49.30.72 61 61 700
Fax. +49.30.72 61 61 709

info@avodaq.com

New York

avodaq Inc.
80 Pine Street, Floor 24
New York, NY 10005

Tel. +1 (212) 752-3164
Fax. +1 (646) 405-1027

info@avodaq.com

Singapur

avodaq Pte. Ltd.
2 International Business Park
#12-03/04 Tower 1 The Strategy
Singapore 609930

Tel: +65.6817 34 01
Fax: +65.6817 34 02

info@avodaq.com

avodaq AG

Impressum

Kontaktinformationen:

avodaq AG
Geschäftsstelle Hamburg
Wendenstr. 21b
20097 Hamburg
Phone: +49.40.41 32 67 0
Fax: +49.40.41 32 67 129

http://www.avodaq.com
info@avodaq.com

Vorstandsvorsitzender:

Andreas Kusch

Aufsichtsratsvorsitzender:

Klaus Genssen

Amtsgericht München

Handelsregister 136037
Ust-IdNr.: DE 18 66 66 144
Steuernummer: 143/100/02195

Datenschutzhinweis und Widerrufsmöglichkeit

Auf dieser Website werden mit Technologien der etracker GmbH (www.etracker.com) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten können unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internetbrowsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers. Die mit den etracker-Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.

Bildquelle

Quelle Bilder (sofern nicht avodaq-Bildmaterial):

Technische Umsetzung

www.bureau5.de

avodaq AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: Oktober 2008

 Pdf Download AGB

 

§ 1 Allgemeines – Geltungsbereich

Die Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen mit Unternehmern im Sinne des § 14 BGB.
Unternehmer i. S. d. Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.
Kunde i. S. d. Geschäftsbedingungen sind nur Unternehmer.
Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

§ 2 Vertragsschluss

Unsere Angebote sind freibleibend. Technische Änderungen sowie Änderungen in Form, Farbe und/oder Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.
Mit der Bestellung einer Ware bzw. Auftragserteilung erklärt der Kunde verbindlich, die bestellte Ware erwerben zu wollen bzw. den Auftrag wie angetragen ausführen zu wollen.
Wir sind berechtigt, das in der Bestellung bzw. Auftragserteilung liegende Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach Eingang bei uns anzunehmen. Die Annahme kann entweder schriftlich oder durch Auslieferung der Ware an den Kunden oder durch die tatsächliche Ausführung des Auftrags erklärt werden.
Bestellt der Kunde die Ware auf elektronischem Wege, werden wir den Zugang der Bestellung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die Zugangsbestätigung kann mit der Annahmeerklärung verbunden werden.
Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch unsere Zulieferer. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von uns zu vertreten ist, insbesondere bei Abschluss eines kongruenten Deckungsgeschäftes mit unserem Zulieferer.
Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert. Die Gegenleistung wird unverzüglich zurückerstattet.
Sofern der Kunde die Ware auf elektronischem Wege bestellt, wird der Vertragstext von uns gespeichert und dem Kunden auf Verlangen nebst den vorliegenden AGB per E-Mail zugesandt.
Ist der Beratervertrag auf unbestimmte Dauer abgeschlossen, kann er von beiden Parteien mit einer Frist von 3 Monaten zum Monatsende ordentlich gekündigt werden.
Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund ist insbesondere dann gegeben, wenn:
der Kunde seine vertraglichen Verpflichtungen erheblich verletzt,
der Kunde zahlungsunfähig wird
Zwangsvollstreckungsmaßnahmen gegen ihn eingeleitet sind
Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Kunden gestellt ist.
Die Kündigung hat in jedem Falle schriftlich zu erfolgen.

§ 3 Eigentumsvorbehalt

Bei Verträgen mit Unternehmern behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor.
Der Kunde ist verpflichtet, die Ware pfleglich zu behandeln. Sofern Wartungs- und Inspektionsarbeiten erforderlich sind, hat der Kunde diese auf eigene Kosten regelmäßig durchzuführen.
Der Kunde ist verpflichtet, uns einen Zugriff Dritter auf die Ware, etwa im Falle einer Pfändung, sowie etwaige Beschädigungen oder die Vernichtung der Ware unverzüglich mitzuteilen. Einen Besitzwechsel der Ware sowie den eigenen Wohn- Geschäftssitzwechsel hat uns der Kunde unverzüglich anzuzeigen.
Wir sind berechtigt, bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug oder bei Verletzung einer Pflicht nach Ziff. 3. und 4. dieser Bestimmung, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware herauszuverlangen.
Der Kunde ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuveräußern. Er tritt uns bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages ab, die ihm durch die Weiterveräußerung gegen einen Dritten erwachsen. Wir nehmen die Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Unternehmer zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Wir behalten uns vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Unternehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt und in Zahlungsverzug gerät.
Die Be- und Verarbeitung der Ware durch den Kunden erfolgt stets im Namen und im Auftrag für uns. Erfolgt eine Verarbeitung mit uns nicht gehörenden Gegenständen, so erwerben wir an der neuen Sache das Miteigentum im Verhältnis zum Wert der von uns gelieferten Ware zu den sonstigen verarbeiteten Gegenständen. Dasselbe gilt, wenn die Ware mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen vermischt ist.

§ 4 Vergütung

Die vereinbarte Vergütung ist für vier Monate ab Vertragsschluss bindend. Bei Unternehmern (Handel, Industrie, Dienstleister, freie Berufe) ist die vereinbarte Vergütung der Nettopreis zuzüglich der jeweils geltenden Mehrwertsteuer. Bei Unternehmern sind wir berechtigt, eine Preisanpassung vorzunehmen, wenn insbesondere durch Wechselkursschwankungen Preissteigerungen zu verzeichnen sind.
Bei Unternehmern erfolgt die Versendung unfrei auf dessen Kosten zuzüglich Verpackungskosten.
Der Kunde kann die Vergütung per Nachnahme, Rechnung oder Kreditkarte leisten.
Nicht bare Zahlungen erfolgen lediglich erfüllungshalber und gelten erst mit unwiderruflicher Gutschrift als Zahlung. Kosten der Einziehung und Einlösung gehen zu Lasten des Kunden.
Der Kunde verpflichtet sich, nach Erhalt der Ware innerhalb von 10 Tagen den Kaufpreis zu zahlen. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug.
Der Unternehmer hat während des Verzugs die Geldschuld in Höhe von 8% über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Gegenüber dem Unternehmer behalten wir uns vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.
Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder durch uns anerkannt wurden.
Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.
Reisespesen und Honorarkosten für Dritte sind vom Kunden gegen Vorlage der Belege zu erstatten, sofern der Kunde diese Kosten im Einzelfall beauftragt hatte.

§ 6 Mitwirkungspflichten des Kunden

Der Kunde räumt der avodaq AG die räumliche und zeitliche Gelegenheit zur Durchführung der Leistungen und Einhaltung vereinbarter Leistungszeiten ein. Der Kunde wird der avodaq AG während der Vorbereitung und der Durchführung der Leistungen jede notwendige und zumutbare Unterstützung gewähren.
Der Kunde ist für angemessene Umfeldbedingungen und die ordnungsgemäße Nutzung der in den Vertrag einbezogenen Geräte und Programme verantwortlich. Vor Arbeiten an seinen Geräten und/oder Programmen wird der Kunde alle Programme und Daten selbständig sichern und auf externen Datenträgern speichern.
Der Kunde wird alle für die Durchführung von Arbeiten vor Ort erforderlichen Einrichtungen (einschließlich Telefonverbindungen und Übertragungsleitungen etc.) auf seine Kosten zur Verfügung stellen.
Bei Serviceverträgen sind der avodaq AG Änderungen des Aufstellungsortes der betroffenen Geräte oder Systeme rechtzeitig schriftlich mitzuteilen. Plant der Kunde Änderungen oder Erweiterungen der von einem Servicevertrag erfassten Hard- oder Software oder ihrer Zusammensetzung, wird er der avodaq AG unverzüglich von diesen Planungen unterrichten, damit die avodaq AG sich vor der Ausführung rechtzeitig auf die Änderungen einstellen kann und gegebenenfalls einen erweiterten Service anbieten und vorbereiten kann. Erklärt die avodaq AG sich mit den Maßnahmen nicht einverstanden oder unterlässt der Kunde die Mitteilung, entfallen die Leistungspflichten der avodaq AG im Hinblick auf die von den Änderungen betroffene Hard- und/oder Software. Auf die vom Kunden zu zahlenden Servicegebühren hat dies keinen Einfluss.
Die avodaq AG erhält vom Kunden auf Wunsch eine aktuelle Liste mit autorisierten Ansprechpartnern.
Der Kunde muss die Lizenzrechte für die bei einem Releasewechsel zu installierende Software haben bzw. erwerben.
Der Kunde erkennt die Lizenz- und Urheberbedingungen der jeweiligen Hersteller für von der avodaq AG gelieferte Fremdsoftware ausdrücklich an.
Der Kunde hat die notwendige und rechtzeitige Mitwirkung der von ihm beauftragten oder mit ihm verbundenen Unternehmen zu gewährleisten. Das betrifft vor allem die Bereitstellung aller notwendigen Leistungsvoraussetzungen und Informationen oder Daten sowie die notwendige personelle Unterstützung. Die avodaq AG trifft insoweit keine Verantwortung, insbesondere falls es mangels Mitwirkung zu Verzögerungen oder Leistungsstörungen kommt.

§ 7 Gefahrübergang

Ist der Käufer Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Sache an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt (Lieferant), auf den Käufer über. Der Unternehmer hat die gelieferte Ware unverzüglich auf offensichtliche Transportschäden zu untersuchen und gegenüber dem Lieferanten schriftlich zu rügen.
Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer im Verzug der Annahme ist.

§ 8 Gewährleistung

Wir leisten für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu.
Offensichtliche Mängel sind uns innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Kunden trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.
Wählt der Kunde wegen eines Rechts- oder Sachmangels nach gescheiterter Nacherfüllung den Rücktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen des Mangels zu.
Wählt der Kunde nach gescheiteter Nacherfüllung Schadensersatz, verbleibt die Ware beim Kunden, wenn ihm dies zumutbar ist. Der Schadensersatz beschränkt sich auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache. Dies gilt nicht, wenn wir die Vertragsverletzung arglistig verursacht haben.
Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Bei gebrauchten Sachen ist die Gewährleistung ausgeschlossen. Dies gilt nicht, wenn der Kunde uns den Mangel nicht rechtzeitig angezeigt hat (Ziff. 3 dieser Bestimmung).
Als Beschaffenheit der Ware gilt grundsätzlich nur die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart. Öffentliche Äußerungen, Anpreisungen oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine vertragsgemäße Beschaffenheitsangabe der Ware dar.
Erhält der Kunde eine mangelhafte Montageanleitung, sind wir lediglich zur Lieferung einer mangelfreien Montageanleitung verpflichtet und dies auch nur dann, wenn der Mangel der Montageanleitung der ordnungsgemäßen Montage entgegensteht.
Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt.

§ 9 Haftungsbeschränkungen

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung auf den nach der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.
Gegenüber Unternehmern haften wir bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht.
Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.
Schadensersatzansprüche des Kunden wegen eines Mangels verjähren nach einem Jahr ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn uns Arglist vorwerfbar ist.

§ 10 Lizenz- und Urheberrechte

Der Kunde ist verpflichtet, die lizenz- und urheberrechtlichen Bedingungen der Hersteller und Lieferanten einzuhalten.
Der Kunde ist berechtigt, die ihm zur Durchführung des Vertrages zur Verfügung gestellten Programme, Zeichnungen, Verfahrensbeschreibungen und sonstigen Unterlagen für den vertraglich vorgesehenen Gebrauch zu verwenden. Sämtliche Urheberrechte und weitergehende Nutzungsrechte verbleiben bei der avodaq AG. Eine über den notwendigen vertraglichen Gebrauch hinausgehende Verwendung, Vervielfältigung und Überlassung an Dritte ist dem Kunden nicht gestattet.
Entsteht durch die Leistungen der avodaq AG ein Urheberrecht, erhält der Kunde ein einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht im Rahmen seines Geschäftsbetriebs.
Die Übertragung von Eigentums-, Urheber- und Nutzungsrechten erfolgt nur gegen entsprechende Vergütung.

§ 11 Verschwiegenheit und Datenschutz

Informationen, die im Rahmen dieses Vertrages von einer Vertragspartei der anderen mitgeteilt werden, sind streng vertraulich. Die avodaq AG und der Auftraggeber sind verpflichtet, über alle Tatsachen, die Ihnen im Zusammenhang mit dem Beratervertrag bekannt werden, auch über die Dauer des Vertrages hinaus, Stillschweigen zu bewahren. Die avodaq AG ist zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen über den Datenschutz verpflichtet. Diese Verpflichtungen hat die avodaq AG auch den von ihr zur Vertragserfüllung herangezogenen Mitarbeitern aufzuerlegen.
Ohne unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung ist nicht gestattet, Unterlagen und vertrauliche Informationen ganz oder teilweise, gleich in welcher Art, zu kopieren oder zu transferieren, zu entfernen, an Dritte weiterzugeben oder Dritten davon Kenntnis zu geben.
Nach Beendigung eines jeweiligen Auftrages ist jede Vertragspartei verpflichtet, sämtliche Unterlagen mit vertraulichen Informationen zurückzugeben

§ 12 Schlussbestimmungen

Der Auftraggeber gestattet der avodaq AG, ihn unter Wahrung der Geheimhaltungsbestimmungen als Referenz zu benennen.
Die avodaq AG ist berechtigt, den Vertrag ganz oder teilweise durch Dritte ausführen zu lassen, sofern der Kunde dem nicht ausdrücklich unter Darlegung wichtiger Gründe widerspricht.
Die Abtretung von Rechten und Ansprüchen aus dem Vertrag bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der anderen Vertragspartei. Ausgenommen ist die Abtretung von Vergütungsansprüchen von der avodaq AG.
Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform, ebenso der Verzicht auf die Schriftform selbst. Die Schriftform ist nur gewahrt, wenn Änderungen oder Ergänzungen zu diesem Vertrag als solche bezeichnet, schriftlich abgefasst und von beiden Parteien rechtsverbindlich unterzeichnet sind.
Gerichtsstand ist bei allen sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenen Streitigkeiten der Geschäftssitz von der avodaq AG, wenn der Auftraggeber Vollkaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Die avodaq AG ist auch berechtigt, am Gerichtsstand des Auftraggebers zu klagen.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen ganz oder zum Teil unwirksam sein oder werden, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragsparteien sind in diesem Fall verpflichtet, die Bestimmungen so auszulegen und zu gestalten, dass der mit den nichtigen oder rechtsunwirksamen Teilen angestrebte wirtschaftliche Erfolg soweit wie möglich erreicht wird.
Diese Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.